Kimishigure - 黄身時雨

Kimishigure werden aus Shiroan (weiße Bohnenpaste), Koshian (rote Bohnenpaste), Eigelb, Reismehl, Backpulver und Zucker hergestellt.

 

Die Risse auf der Oberfläche symbolisieren die Landschaft nach einem Sprühregen (shigure 時雨) , wenn sich das Wasser zurückgezogen hat. 

Die leicht gelbe Farbe kommt vom Eigelb.

 

Die Süßigkeiten werden kurz im Dampftopf bei starkem Wasserdampf gedämpft.

 

Man kann die Bällchen vor dem Dämpfen auch noch in Sarashian (getrocknetes Pulver aus pürrierten roten Bohnen) rollen, dann bekommen sie eine dunklere Farbe. Das Rezept funktioniert allerdings auch ohne ganz gut.

 

 

Zutaten:

  • 300g Shiroan (weiße Bohenpaste)
  • 240g Koshian (rote Bohnenpaste)
  • 10g Reismehl
  • 1g Backpulver
  • 1 gekochtes Eigelb
  • 1 rohes Eigelb
  • 20g Zucker
  • Sarashian (optional)

Zubereitung:

  • das gekochte Eigelb durch ein Sieb drücken, zu den weißen Bohnen hinzugeben und in einem Topf leicht erhitzen
  • nach dem Abkühlen Backpulver und Reismehl hinzufügen und gut vermischen
  • das rohe Eigelb hinzugeben, vermischen und aus der Masse etwa 12 Bällchen formen
  • aus dem Koshian 12 kleine Bällchen formen
  • in Sarashian rollen (optional)
  • ca. 5 Minuten über starker Hitze dämpfen (dabei sollte man ein Tuch unter den Deckel legen, damit kein Kondeswasser auf die Bällchen tropft)
  • wenn die Oberfläche aufgesprungen ist, sind die Kimishigure fertig